über mich


Fotografie bedeutet für mich mehr als nur eine nebenberufliche Option zu sein. Die Freude an Bildern wurde mir quasi als "Goody" mit auf den Lebensweg gegeben. Denn sobald ich als Kind Malstifte entdeckt hatte, habe ich mit dem Zeichnen von Comics und von Menschen begonnen. Als Vierzehnjähriger erhielt ich meine erste analoge Spiegelreflex-Kamera. Ein neues Zeitalter brach an. Denn schon bald würden die alten Stifte der neuen Faszination "Lichtbildkunst" weichen.

Dass meine Erstausbildung mit Grafiken zu tun haben würde, schien in Stein gemeißelt. Als grafischer Siebdrucker habe ich nicht nur Plakate oder Kunstdrucke erzeugt: Foto-/Reprotechnik oder Farben- und Proportionslehre sind unbezahlbare Bereicherungen. Lehrreiches, welches bis heute nachhallt. Über all die Jahre habe ich mich in Kamera-Technik, Präzision, Beobachtungsgabe, Kreativität, Geduld und in Timing gelehrt. 

Mein Auge sucht das "spektakulär Unspektakuläre" - das authentische, unveränderbare Jetzt mit all seinen Makeln: das Gewöhnliche und Natürliche. Nichts wird gestellt, nichts wird erzwungen. Genau dafür buchen mich Menschen. Und genau so entstehen Portraits, die vor allem Eines sind: Nahe am Menschen. Elementar für meine Arbeit ist, dass Bilder in der Regel nicht bearbeitet werden. Ich arrangiere mich mit dem Licht, das sich mir bietet, meinen Skills und verwende dabei zu gefühlten 95% keine künstliche Lichtquellen. 

Kein Weg zu weit - auch nicht für Ihre Bilder.